Sie sind hier: Startseite » Facebook Messenger in Firmen Website integrieren

Facebook Messenger in Firmen Website integrieren

Der Facebook Messenger ist ein viel genutztes Tool. Gerade Firmen, die eine Facebook Seite betreiben, kommunizieren viel mit Kunden über den Facebook-Messenger.

Laut Facebook sind dies an die 2 Millionen Nachrichten von Nutzern, die bei Fragen und Wünschen per Facebook-Messenger Kontakt zu Unternehmen knüpfen.

Für welche Firmen ist die Integration des Facebook-Chats im Web interessant?

  • Angebot von individuellen Dienstleistungen
  • Verkauf von beratungsintensive Produkte
  • Veranstaltungsanbieter
  • Sehr individuelle Produkte oder Objekte (z.B. Immobilien)
  • Schwerpunkt im Beratungssegment

Derzeit befindet sich die Einbindung des Facebook-Chats noch in der geschlossenen Testphase, wird aber demnächst laut TechChrunch mit Unternehmen wie KLM, Air France und Zalando getestet.

In der Zwischenzeit, während die Beta-Tests laufen, können sich Unternehmen bereits bei Facebook auf die Warteliste für den Webseiten-FB-Messenger eintragen, um schnellstmöglich nach dem Launch Informationen zu erhalten.

Welche Vorteile hat der auf die eigene Website integrierte Facebook Messenger?

Die zwei unbestreitbaren Vorteile des integrierten Facebook-Messengers sind, dass Kunden hier erstens eine niedrigere Hemmschwelle haben, Fragen zu äußern. Viele Menschen scheuen sich davor eine E-Mail zu schreiben oder sogar anzurufen. In Zeiten von Callcentern und langen Warteschleifen verständlich.

Chats sind da im Geschäftsalltag willkommene Alternativen. Der zweite Vorteil liegt darin, dass die komplette Kommunikation ohne Brüche funktioniert. Da das Gespräch im Facebook-Chat auf der Facebookseite und auf der eigenen Unternehmensseite lückenlos fortgesetzt werden kann. So gehen keine wichtigen Informationen verloren oder können problemlos noch einmal nachgeschlagen werden.

Hier geht es zu der Darstellung von Facebook zu dem neuen integrierten Messenger.